Blog

Kulinarische Bücherreise zu Wait for you

Guten Morgen ihr Lieben,

heute endet leider schon die Gästewoche bei der lieben Nicole von Die Buchrücker (Blog, Facebook), an der ich teilnehmen durfte.
Dazu habe ich mir eine #kulinarischeBücherreise ausgedacht, das heißt, dass ich dir bei Facebook drei Lieblingsbücher mit passenden Rezepten vorstellen möchte.
Bereits gezeigt habe ich meine (überarbeitete) Rezension zum Kirschroten Sommer die (ebenfalls überarbeitete) Rezension zu Der Sommer der Blaubeeren und die passenden Rezepte dazu: kulinarische Bücherreise zum Kirschroten Sommer und kulinarische Bücherreise zum Sommer der Blaubeeren.

Gestern habe ich dir meine Rezension zu dem ersten Band der Wait for you Reihe von J. Lynn vorgestellt und heute folgt dazu ein passendes Rezept: Cookies.

Warum Cookies, fragst du dich? Na, wegen Cam und seinen Cookies und wegen folgendem Zitat:

„Und du bist hübsch“, fügte er hinzu.
Ich blinzelte. „Was?“ (…)
„Erzähl mir nicht, dss du nicht weißt, dass du hübsch bist. Falls doch, verliere ich meinen Glauben an die Männerwelt. Diese Verantwortung willst du nicht auf dich nehmen.“
„Ich weiß, dass ich hübsch bin – ich meine, das habe ich nicht gemeint.“ Gott, jetzt klang ich eitel. Ich schüttelte den Kopf. „Ich halte mich nicht für hässlich. Das wollte ich…“
„Gut, dann haben wir das ja geklärt.“ (…)
„Was hat mein Aussehen mit dem Ganzen zu tun?“
„Du hast gefragt, warum ich nett zu dir bin. Beiderseitiger Vorteil.“
„Du bist nett zu mir, weil du mich hübsch findest?“
„Und weil du braune Augen hast. Ich habe eine Schwäche für braune Augen.“ Er lachte. „Ich bin echt oberflächlich. Hey, es hilft einfach, dass du hübsch bist. Lockt den netten Kerl in mir hervor. Sorgt dafür, dass ich meine Cookies mit dir teilen will.“
Ich starrte ihn an. „Wäre ich also hässlich, wärst du nicht nett zu mir?“ Cam drehte sich hastig um und schaute mich an. (…) „Ich wäre immer noch nett zu dir, wenn du hässlich wärst.“
„Okay.“
Ein hinterhältiges Lächeln erschien auf seinen vollen Lippen, er beugte sich vor und flüsterte: „Ich würde dir nur keine Cookies anbieten.“ (Wait for you von J. Lynn)

Und hier folgt ein super Cookie-Rezept.
Ehrlich, wer isst nicht gerne Kekse beim Lesen? 😉

Backen Wait for you 1

Cookies mit Schokolade

Zutaten für 70 Stück
200g Mehl
3 gestrichene TL Backpulver
150g Roh-Rohrzucker
1 Päckchen Vanillezucker
150g weiche Butter
2 Eier
100g gehackte Haselnüsse
100g Schokoladentropfen

  1. Den Backofen auf 200°C vorheizen.
  2. Mehl mit Backpulver mischen und in eine Schüssel sieben.
  3. Zucker Vanillezucker, Butter und Eier hinzufügen und alles gut miteinander verrühren, bis ein glatter Teig entsteht.
  4. Dann die gehackten Haselnüsse und die Schokoladentropfen unterrühren.
  5. Mithilfe von zwei Teelöffeln taubeneigroße Häufchen auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech setzten. Dabei einen Abstand von ca. 4 cm einhalten, da die Kekse beim Backen zerlaufen.
  6. Die Kekse im vorgeheizten Backofen etwa 12 Minuten backen. Mit dem Backpapier vom Blech ziehen.

Das Rezept ist aus dem Heft AdventsBacken vom Landidee Verlag GmbH aus Ismaning, Seite 71. Ich habe das Originalrezept vom Wortlaut und der Reihenfolge (bezügl. des Vorheizen vom Backofen) leicht verändert.

Ich wünsche dir super viel Spaß beim Backen, Verzehren und Lesen!

Berichte gerne mal von deinem Ergebnis, wenn du die Schokocookies nachmachst.

Alles Liebe,
Sarah

Advertisements

3 thoughts on “Kulinarische Bücherreise zu Wait for you”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s