über das Lesen

Alltägliches

Der Moment, wenn du deine Wunschliste durchguckst, um Bücher zu löschen, die den Weg auf deinen SUB gefunden haben.
Plötzlich stockst du. Guckst nochmal hin. Moment mal. Das Buch habe ich doch schon gelesen, oder etwa nicht? Du durchforstest dein Bücherregal. Nichts. Du durchforstest deinen SUB, oder besser RUB. Nichts. Aber ich habe es doch zumindest angelesen, oder nicht. Da waren doch diese zwei Kinder in der Geschichte am Anfang. Oder? Dann gehst du in Gedanken die 1.000.000.000 Wanderbücher durch, die du gelesen hast. Nee, so was schickt keiner los.

Und dann kommst du auf die gloreiche Idee, den Klappentext zu lesen.
Hä? Warum kommt mir das nicht bekannt vor?
Du kommst zu dem Schluss: Doch noch nicht gelesen. Na, dann kann das Buch ja auf der WuLi bleiben. Klingt doch ganz interessant.

Und was hat das Ganze gebracht?
Die Erkenntnis: Warum nur habe ich so viele ungelesene Bücher? Wann soll ich die denn alle noch lesen, wo ich doch ständig neue Bücher bestelle? Oder neue Wanderbücher oder Wichtelpakete ins Haus trudeln?

Fazit: Egaaaal.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s