über das Lesen, Blog

Die Anfänge

Wie es zu diesem Blog gekommen ist?

Hierzu muss ich ein bisschen weiter ausholen. Vor ungefähr einem Jahr habe ich die Lux-Series von Jennifer L. Armentrout gelesen. Wem Obsidian und Co. etwas sagt, der hat vermutlich schon eine Idee, wie es zu meinem Blog gekommen ist. An alle anderen: Lest die Bücher! Sie sind so toll! Dazu aber später mehr.
Die Hauptperson Katy stellt im ersten Band ihren Blog vor: Katys Kreative Obsession. Mit dem Lesen von diesem Blog ist ganz hinten in meinem Kopf erstmals die Idee aufgekommen, selber einen zu eröffnen.
Doch wie das so ist, denkt man erst einmal eine ganze Weile darüber nach. Dann überlegt man sich ein Konzept, verwirft es, plant neu, optimiert, verwirft wieder…. Dieses hin und her, her und hin kennt bestimmt jeder, der etwas Neues wagen möchte. Da hat man die Idee eigentlich schon komplett verworfen, aber wie das so ist, wird man plötzlich in der Idee bestärkt. Von neuem Ehrgeiz gepackt, erzählt man schließlich verschiedenen Leuten von dieser Idee. Und dann kommt diese eine Freundin um die Ecke, die einen in dieser Idee unterstützt und dann auch noch den perfekten Namen vorschlägt!
Plötzlich werden die alten Ideen wieder rausgekramt und auf einmal ist man zufrieden damit! Man wagt den Versuch: Sarah’s Bücher Paradies.
„Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.“ So heißt es doch immer, oder?

Mir ist klar, dass die Anfangszeit schwer wird. Aber ich sage mir einfach, selbst wenn ich nur einer einzigen Person gute Bücher ans Herz legen und ihr zu tollen Lesestunden verhelfen kann, dann habe ich für mich schon etwas geschafft. Etwas, das sich noch ausbauen und perfektionieren lässt. Und ganz vielleicht interessieren sich irgendwann auch ein paar mehr von euch da draußen für meinen Blog.

Ich muss dazu sagen, dass ich seit gut einem Monat jetzt eine Facebook-Seite unter diesem Namen führe. Ich weiß ehrlich nicht, wie das passiert ist. Aber mittlerweile sind es schon mehr als 260 Gefällt mir-Angaben. Ich freue mich riesig über jede Einzelne davon!

Ich werde die Tage versuchen, diesen richtigen Blog mit der Facebook-Seite zu verknüpfen und hoffe, dass die vielen lieben Leute von Facebook, auch Lust haben, dieser Seite hier zu folgen und natürlich auch umgekehrt, wenn es dann so weit ist.

Alles Liebe,
Sarah

Advertisements

3 thoughts on “Die Anfänge”

  1. Hi, Willkommen in der Bloggerwelt! Schön, dass du den Schritt gewagt hast.
    Mir gefällt es, dass du direkt weißt, dass hier vermutlich nicht von einem Tag auf den anderen alles vor lauter Lesern explodieren wird und ich hoffe, dass du dich davon nicht entmutigen lässt. Ich blogge jetzt seit über 5 Jahren und an manchen Tagen kommt es mir trotzdem so vor, als hätte niemand meinen Beitrag gelesen. Trotzdem entschädigt es mich dann immer sofort, wenn mal ein Kommentar kommt und ich merke, dass es wohl doch jemanden interessiert. Also keine Sorge, das wird schon!
    Dein Design ist übrigens super, auch wenn es relativ schlicht ist. Ich mag das ganze Notizzettel-Brief-Thema.
    Ich wünsche dir ganz viel Spaß und Erfolg!

    Gefällt 1 Person

    1. Lieben, lieben Dank für deinen tollen Kommentar. Da hab ich ja gar nicht mit gerechnet! Ich freue mich sehr und hoffe, dass ich den „Anforderungen“ meiner (zukünftigen) Leser gerecht werde.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s